Baumpflege Lexikon

Baumwissen

Baumästhetik

Was ist das denn, mag sich mancher fragen. Ästhetik laut DUDEN kommt aus dem Griechischen [aisthëtikë (téchnë) = Wissenschaft vom sinnlich Wahrnehmbaren] und wird als Wissenschaft oder Lehre vom Schönen definiert.

Was ist Ästhetik bei Bäumen?

zum Artikel (PDF)

Kronenauslichtung/leichte Kroneneinkürzung an besonderem Uraltbaum (Buche)

Als Beispiel für fachgerechte Baumpflegemaßnahmen werden im Folgenden die Schnittmaßnahmen an einer Buche mit Rekordmaßen dokumentiert.

Vitalität bei Bäumen

Vitalität ist ein Ausdruck für die Lebensfähigkeit und die Lebenskraft eines Organismus. Die Vitalität äußert sich darin, wie ein Organismus sich an seine gegebene Situation anpasst oder diese nutzt, um möglichst optimal „überleben“ zu können. Bei einem Baum äußert sich die „Lebenskraft“ in seiner Leistungsfähigkeit bzgl. Stoffwechselaktivitäten, also der Energieumwandlung mit Hilfe der Photosynthese und damit dem Aufbau und dem Erhalt einer stabilen Baumgestalt.

zum Artikel (PDF)

Begünstigung von Massaria durch unbedachte Baumpflege

Seit Jahren werden regelmäßig Artikel zum Massaria-Befall bei Platanen veröffentlicht. Trotzdem wurde ein wesentlicher Aspekt nicht erwähnt: Massaria kann durch unbedachte Baumpflege begünstigt oder hervorgerufen werden.

zum Artikel (PDF)

Die Zwiesel-Fastnacht

Auch Bäume haben ein Recht auf Umtriebigkeit. Deshalb nehmen wir das aus der Baumkontrollrichtlinie stammende Schadmerkmal 
„Vergabelung/ Zwiesel“ gründlich unter die Lupe!

zum Artikel (PDF)

 

Eschentriebsterben: Beurteilung, Schaden und Vitalität

"Totholzproduktion" und unnötige Kosten bei der Baumpflege vermeiden

Bei Schnittmaßnahmen ist zu prüfen, ob Äste ganz zu entfernen oder nur einzukürzen sind. Zu berücksichtigende Faktoren sind dabei das Abschottungsverhalten und die Entwicklung des Baumes ...

zum Artikel (PDF)

Die Ziegelhoflinde bei Ehingen (Donau)

Baumerhalt bei besonders alten Bäumen

Ob man diese beim Jägerhof in der Nähe der Stadt Ehingen an der Donau stehende Linde noch als Baum, als Baumruine oder als Baumwrack bezeichnet – welchen Unterschied macht es. Sicher gehört  diese etwa 400-700 Jahre alte Linde, deutschlandweit bekannt unter dem Namen Ziegelhoflinde, zu den ältesten Linden in Baden-Württemberg ...

zum Artikel (PDF)

Innenwurzeln von Bäumen als Überlebensstrategie

Die Beurteilung des Zustands von Bäumen und deren Sicherheit erfordert ein ständiges Beobachten der Bäume und eine langfristige Erfahrung. Dabei lassen sich immer wieder Merkmale finden, bei denen eine exakte physikalische Einschätzung der Stand- oder Bruchfestigkeit anhand von Formeln nicht möglich ist und auch nicht notwendig erscheint. Zu diesen Phänomenen gehören Innenwurzeln und sekundäre Wulstbildungen bei Bäumen.

zum Artikel (PDF)

Folgen von Bodenverdichtungen oder Bodenauftrag

Es ist in DIN-Normen ausreichend beschrieben, dass und warum Bodenverdichtungen bzw. Bodenauftrag im Wurzelbereich von Bäumen zu vermeiden sind. Einige der Folgen von Bodenverdichtungen sind:
Geringerer Sauerstoffgehalt im Boden, Beeinträchtigte Wasser- u. Nährstoffaufnahme, Absterben der Bodenorganismen, Verringertes Wurzelwachstum oder Absterben von Wurzelteilen ...

zum Artikel (PDF)

Keine Haftung bei natürlichem Astbruch von Pappeln

Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass die nach den einschlägigen straßenrechtlichen Vorschriften (hier: Straßengesetz des Landes Thüringen) verkehrssicherungspflichtige Körperschaft (hier: Gemeinde) bei gesunden Straßenbäumen auch dann keine besonderen Schutzmaßnahmen ergreifen muss, wenn bei diesen – wie z. B. bei der Pappel oder auch bei anderen Weichhölzern – ein erhöhtes Risiko besteht, dass im gesunden Zustand Äste abbrechen und Schäden verursacht werden können ...

zum Artikel (PDF)

Rindennekrosen bei Rosskastanie - Samtfußrübling

Rindennekrosen sind absterbende oder abgestorbene Rindenteile. Diese werden meist von austretender, oft dunkler Flüssigkeit bzw. Schleimfluss begleitet. Die Ursachen können sehr verschieden sein ...

zum Artikel (PDF)

Wundbehandlung an Bäumen mit Wundfolie

Bei Verletzungen oder Wunden versucht der Baum, die Schadstelle abzuschotten und zu überwallen. Ist der Schaden im äußeren Splint- bzw. im Kambialbereich, kann die Wundheilung durch eine Wundfolie gefördert oder der Schaden unter günstigen Bedingungen verringert
werden ...

zum Artikel (PDF)

Kappungen von Bäumen sind baumzerstörend - Schadensersatzforderungen möglich!

Sieht man sich im Frühjahr eines Jahres in einer Stadt um, so entdeckt man an vielen Stellen frisch gekappte Bäume. Nach geltenden Regelwerken jedoch dürften diese Kappungen nicht durchgeführt werden: Sie können nicht als Baumpflegemaßnahmen bezeichnet werden. Werden sie trotzdem ausgeführt, muss die ausführende Firma mit Schadensersatzforderungen rechnen ...

zum Artikel (PDF)

Starkastschnitt - NEIN DANKE!

Starkastschnitte dienen in keiner Weise dem Baum, sondern sie zerstören ihn langfristig.
Alle Schnittmaßnahmen an Bäumen, bei denen Äste mit über 10 cm Durchmesser entfernt werden, können als Starkastschnitt bezeichnet werden ...

zum Artikel (PDF)

Baumpflege Lexikon